[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort:  Home. Wer dopt?. Zusammenfassung. Link zur Startseite der NADA

zur Orientierung auf der Seite

Weiterführende Informationen

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

Zusammenfassung - Wer dopt?

Doping und Medikamentenmissbrauch gibt es in allen Sportarten, auf jedem Leistungsniveau, bei jungen wie bei alten Sportlern und auch in jeder sozialen Gesellschaftsschicht. Die historische Entwicklung zeigt, dass es den Versuch der Leistungssteigerung mit verschiedensten Substanzen und Methoden schon immer gegeben hat.

Doping und Medikamentenmissbrauch ist nicht nur ein Problem des Sports, sondern unseres gesamten Gesellschaftssystem. Arzneimittel und Präparate werden bedenkenlos verwendet um etwa im Berufsleben oder in der Schule "zu funktionieren", die Risiken und Nebenwirkungen werden gänzlich ausgeblendet. Der Leistungsport ist einer der wenigen gesellschaftlichen Bereiche, der Medikamentenmissbrauch in Form von Doping sanktioniert. Aber auch im Breiten- und Freizeitsport und im Jugendbereich werden Medikamente missbraucht.

Kapital aus dieser Entwicklung schlagen Pharmafirmen und Schwarzmarkthändler, die diesen Absatzmarkt versorgen. Im Bereich der organisierten Kriminalität gilt der Handel mit Dopingsubstanzen als weniger riskant als der klassische Drogenhandel, vor allem aufgrund fehlender gesetzlicher Grundlagen in vielen Ländern.