[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort:  Home. Was ist Doping?. Die Verbotsliste. Link zur Startseite der NADA

zur Orientierung auf der Seite

Weiterführende Informationen

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

Die Verbotsliste

Die Verbotsliste wird jährlich aktualisiert und bietet rechtliche Sicherheit für alle Beteiligten, da klar definiert ist, was verboten ist und was nicht.

Kriterien für die Aufnahme in die Liste

Damit eine Substanz oder Methode in die Verbotsliste aufgenommen wird, muss sie zwei von drei Kriterien erfüllen:

  • sie hat das Potential, die Leistung zu steigern
  • sie hat das Risiko, die Gesundheit zu schädigen
  • sie verstößt gegen den Sportsgeist

Zusätzlich verboten sind Substanzen, die das Potential haben, Doping zu verschleiern.

Verbotsliste

Im Folgenden werden nur die Substanzklassen angeführt. Eine genauere Aufzählung befindet sich in der Verbotsliste selbst.

1. Es gibt Substanzen und Methoden die jederzeit (in und außerhalb von Wettkämpfen) verboten sind:

  • S0. Nicht zugelassene Substanzen
  • S1. Anabole Substanzen
  • S2. Peptidhormone, Wachstumsfaktoren und verwandte Substanzen
  • S3. Beta-2-Agonisten
  • S4. Hormone und Stoffwechsel-Modulatoren
  • S5. Diuretika und andere Maskierungsmittel
  • M1. Erhöhung des Sauerstofftransfers
  • M2. Chemische und physikalische Manipulation
  • M3. Gendoping

2. Es gibt Substanzen, die nur im Wettkampf verboten sind:

  • S6. Stimulanzien
  • S7. Narkotika
  • S8. Cannabinoide
  • S9. Glukokortikosteroide

3. Es gibt Substanzen, die nur bei bestimmten Sportarten verboten sind:

  • P1. Alkohol
  • P2. Beta-Blocker